DE
Jetzt unverbindlich anfragen Anreise Abreise
 

Seit Jahrhunderten führen Wege an den alten Bewässerungsgräben entlang, die man in den trockenen Fluren des Vinschgaus auch Waale nennt. Wurden die verschlungenen Pfade früher dazu genutzt, die Kanäle zu warten, stellen sie heute ein abwechslungsreiches und beliebtes Territorium für Wanderer und Walker dar.

Einer dieser unzähligen Waalwege - der Leitenwaal-Weg - startet direkt in Schluderns am Spielplatz bzw. am Park, von wo aus man zu einer kleinen Staumauer kommt. Linker Hand führen hier Stufen hinauf bis zum Griggwaal, in der Nähe des Baches geht es dann rechts auf einem Pfad weiter. Man folgt einem leicht ansteigenden Weg, der in Serpentinen bis zu einer Lichtung führt. Von dort geht es über den Weg Nr. 17 hinauf zum Leitenwaal und zu den Leitenwiesen. Der Markierung Nr. 18 folgend gelangt man wieder ins Tal und zurück zum Ausgangspunkt.

Der Leitenwaal verläuft durchwegs auf etwa 1.200 m Meereshöhe, sodass nur eine relativ geringe Steigung von 340 Höhenmetern zu überwinden ist. Die gut zweistündige Wanderung ist insgesamt als mittelschwer zu bezeichnen.

Tipp: Am Wegesrand sind die Ausgrabungen von "Ganglegg", einer urzeitlichen Höhensiedlung, zu sehen.